Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Islamisch-Religiöse Studien

mit Schwerpunkt Textwissenschaft und Normenlehre Hadil Lababidi

Anschrift: Nägelsbachstraße 25, 91052 Erlangen, Raum 3.104

Telefon: 09131 85-20484

E-Mail: hadil.lababidi@fau.de

Sprechstunden: Nach Vereinbarung.

 

Biographie 

Hadil Lababidi studierte Modern Middle East Studies (M.A.) an der Universität Leiden und arbeitet seit März 2016 am Lehrstuhl für Textwissenschaft und Normenlehre an der Universität Erlangen-Nürnberg. Sie forscht dort zum Thema Demenz und Islam und schreibt ihre Doktorarbeit mit dem Arbeitstitel „Nafs und Rūḥ: Vom Lebenshauch zur Selbstheit – Grundfragen islamischer Bioethik am Lebensende".

Seit 01. Oktober 2016:
Promotion zum Thema "Nafs und Rūḥ: Vom Lebenshauch zur Selbstheit – Grundfragen islamischer Bioethik am Lebensende (Arbeitstitel)", Betreuer: Prof. Dr. Mohammed Nekroumi, Zweitgutachter: Prof. Dr. Karl-Heinz Leven

Seit 2016:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Islamisch-Religiöse Studien mit Schwerpunkt Textwissenschaft und Normenlehre des DIRS

2013 - 2014:
Masterstudium Modern Middle East Studies an der University of Leiden

2009 – 2013:
Bachelorstudium Politikwissenschaft und Orientalistik an der FAU Erlangen-Nürnberg

 Nach oben

Forschungsschwerpunkte 

  • Jurispridenz
  • Bioethik im Islam
  • Demenz und Islam

  Nach oben

Mitgliedschaften

  • Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht (GAIR)
  • Deutsche Gesellschaft für Islamisch-Theologische Studien (DEGITS)
  • Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient e.V. (DAVO)

 Nach oben

Konferenzen

  • Exkursion nach Marokko 29.09.-07.10.2017
  • Internationaler Workshop „Moderne Reformansätze im Islamischen Denken" (29.09.-01.10.2016)
  • Tag der Offenen Tür am 02.06.2016

 Nach oben

Lehrveranstaltungen


 Nach oben

Publikationen

Im Erscheinen: Rezension: Birgit Schäbler, Moderne Muslime. Ernest Renan und die Geschichte der ersten Islamdebatte, April 2017, Heft 1, Jahrgang 8, S. 162-164.

 Nach oben

Vorträge

23.09.2017: „Ethischer Umgang mit muslimischen Demenzerkrankten nach islamischen Prinzipien der Bioethik", Symposium zu Angewandtes Islamisches Recht, Münster

19.09.2017: „Islamische Bioethik: Wie wird sie im Westen verstanden und praktiziert? Der Umgang mit muslimischen Demenzerkrankten", Deutscher Orientalistentag (DOT), Jena

24.08.2017: „Dealing with Dementia Patients in the Arabic-Islamic World", Posterpräsentation bei der Konferenz der European Society of Women in Theological Research (ESWTR), Vienna

26.07.2017: „The Discourse on the Treatment of Dementia Patients in the Arabic-Muslim World", Symposium on Die Islamische Erkenntnistheorie und die Ethikfragen der Moderne, Fez

04.03.2017: „Bioethische Fragen am Lebensende von muslimischen Demenzpatienten", Theologisches Forum Christentum – Islam, Stuttgart

19.05.2017: „Nafs und Rūḥ: Vom Lebenshauch zur Selbstheit. Grundfragen islamischer Bioethik am Lebensende", Doktoranden-Werkstatt, Erlangen

 Nach oben