Marianus Hundhammer

Marianus Hundhammer. Foto: Steven P. Carnarius

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Islamisch-Religiöse Studien mit Systematischem Schwerpunkt, ERASMUS-Koordinator

Anschrift: Nägelsbachstraße 25, 91052 Erlangen, Raum 3.106

Telefon: +49 9131 85-26034

Fax: +49 9131 85-26026

Email: marianus.hundhammer@fau.de

Sprechstunden: Während des Semesters jeden Mittwoch von 13:00-15:00. In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung.

 

Biographie

Seit 2012
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Islamisch-Religiöse Studien mit systematischem Schwerpunkt im Department Islamisch-Religiöse Studien (DIRS) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

2012-2014
Leiter des „Arbeitskreises Interdisziplinäre Jemen-Studien" am Zentrum für Interdisziplinäre Regionalstudien (ZIRS) der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

2011-2012
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DAAD-Kooperationsprojekt „Formen und Funktionen deutscher und arabischer Kinderliteratur" der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Professur für Arabistik) mit der Universität ʿAin Šams/Kairo (Abteilung für Germanistik)

2010-2012
Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Arabistik im Institut für Orientalistik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2010-2011
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Arabistik im Institut für den Nahen und Mittleren Osten der Ludwig-Maximilians-Universität München

2010
M. A. im Fach Semitistik (Ludwig-Maximilians-Universität München)

2008
Forschungsaufenthalte im Jemen

2006-2010
Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung

2004-2010
Studium der Semitistik, Politikwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Nach oben

Forschungsschwerpunkte

  • Koran und Koranexegese
  • Frühislamische Geschichte
  • Bräuche und Traditionen im Volksislam
  • Geschichte, Kultur und Literatur des Jemen
  • Islam in Deutschland und Europa

Nach oben

Publikationen

Monographie

  • Prophetenverehrung im Ḥaḍramaut. Die Ziyāra nach Qabr Hūd aus diachroner und synchroner Perspektive (Studies on Modern Yemen 11), Berlin: Klaus Schwarz Verlag, 2010.

Rezensionen:

  • Jemen Report 42/2011, 139-141 (Jörn Heise).
  • Orientalistische Literaturzeitung (OLZ) 108 (2)/2013, 125-126 (Dmitry Sevruk).

Artikel

  • "Antique Phallic Symbol or Mobile Relic? Remarks on the cult of the qubaʿ in Ḥaḍramaut", in: Weinrich, Ines (Hg.): "Performing Religion: Actors, contexts, and texts (Beiruter Texte und Studien)", Beirut und Würzburg: Ergon (zur Publikation angenommen, in Vorbereitung).

  • "Qurʾānic Studies between Revisionism and Reinvention. Reflections on the Methodology of Günter Lüling" im Sammelband zur Tagung „Kritische Koranhermeneutik. Günter Lüling in Memoriam", Hg. von Georges Tamer (zu Publikation angenommen, in Vorbereitung).

  • „Prolegomena zur Frage der Historizität der arabischen Propheten des Korans", in: Özsoy, Ömer/Kurnaz, Serdar: „Zur Hermeneutik der schriftlichen Quellen des Islam (Islam im Diskurs 4)" Bonn: EB-Verlag (zur Publikation angenommen, ersch. 2017).

  • „Hermeneutische Diversität und Ambiguität. Anmerkungen zur Frage der religiösen Toleranz in der frühen sunnitischen Koranexegese" in: Frankfurter Zeitschrift für Islamisch-Theologische Studien 3 (zur Publikation angenommen, ersch. 2017).

  • „Der Begriff Nafs im Koran und seine Interpretation. Überlegungen zu Anwendungsmöglichkeiten im Kontext islamischer Seelsorge", in: Badawia, Tarek/Erdem, Gülbahar (Hg.): „Grundbegriffe der islamischen Seelsorge. Reflexionen-Zugänge-Perspektiven", Berlin: LIT-Verlag (zur Publikation angenommen, ersch. 2016).

  • "Soziale Arbeit mit Muslimen-Islamische Sozialarbeit. Allgemeine Überlegungen und empirische Explorationen zur Situation in Deutschland" (mit Martin Engelbrecht), in: Weiß, Helmut/Begic, Esnaf/Wenz, Georg (Hrsg.):Barmherzigkeit. Zur sozialen Verantwortung islamischer und christlicher Seelsorge, Neukirchen: Neukirchener Verlag, 2014, 169-176.
    "Antique Phallic Symbol or Mobile Relic? Remarks on the cult of the qubaʿ in Ḥaḍramaut", in: Weinrich, Ines (Hg.): "Performing Religion: Actors, contexts, and texts (Beiruter Texte und Studien)", Beirut und Würzburg: Ergon (zur Publikation angenommen, in Vorbereitung).
  • „Jemenitischer Bürgerkrieg", in: Blätter für deutsche und internationale Politik 7/2009, 15-18.

  • „Die Pilgerfahrt zum Grab des Propheten Hūd", in: Jemen Report 2/2009, 60-63.

  • „Die Trinitätsdiskussion in der Apologie des ʿAbd al-Masīḥ b. Isḥāq al-Kindī im Kontext der Religionsgeschichte", in: Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes (WZKM) 102/2012, 81-108.

  • „Die Musik der marokkanischen Gnāwa zwischen Tradition und Globalisierung", im Band zur Tagung: Zwischen Maqam und Operette. Der Wandel der nahöstlichen Musikkulturen im 19. und 20. Jahrhundert, veranstaltet von Sabine Prätor und Thomas Bauer, Universität Münster, 15.-16. April 2010 (zur Publikation angenommen).

Rezensionen

  • Amirpur, Katajun: Schia gegen Sunna – Sunna gegen SchiaSchriftenreihe der Vontobel-Stiftung 2070, Zürich, 2013, in: Orient. Deutsche Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur des Orients I/2015, 58-62.

  • Kaddor, Lamya/Müller, Rabeya/Behr, Harry Harun: Saphir 5/6. Religionsbuch für junge Musliminnen und Muslime, München: Kösel, 2008, in: Orient. Deutsche Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur des Orients II/2011, 60-62.

  • Schönig, Hanne/Rodionov, Mikhail: The Hadramawt Documents, 1904-51. Family Life and Social Customs under the Last Sultans (Beiruter Texte und Studien 130), Würzburg: Ergon Verlag, 2011, in: Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes (WZKM) 103/2013, 491-494.

Nach oben

Vorträge

  • „Qurʾānic Studies and Methods of Historical Criticism: A Critical Reconsideration by the
    Example of the Arabian Prophets of the Qurʾān", Konferenz: Networks – Connecting the Middle East Through Time, Space, and Cyberspace, Annual Conference of the British Society for Middle Eastern Studies (BRISMES), University of Wales Trinity Saint David, Lampeter, 13.-15. Juli 2016.
  • „Zur Verhältnisbestimmung von vorislamischer arabischer Dichtung und Koranwissenschaft", Workshop: „Vorislamische arabische Dichtung und ihre Bedeutung für die Koranwissenschaft", Department Islamisch-Religiöse Studien in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Orientalische Philologie und Islamwissenschaft, Universität Erlangen-Nürnberg, 25. November 2015.

     

  • "Das Begriffspaar Muḥkam und Mutašābih in Koran und früher sunnitischer Koranexegese", Workshop: „Muḥkam und Mutašābih. Interpretationskonzept in Koranexegese und Islamischer Jurisprudenz", Department Islamisch-Religiöse Studien, Universität Erlangen-Nürnberg, 16. Oktober 2015.

  • "Qur'ānic Studies between Scientific Reformism, Reinterpretation or Revisionism? Reflections on the Methodology of Günter Lüling", Konferenz: „Kritische Koranhermeneutik. Günter Lüling in Memoriam", Lehrstuhl für Orientalische Philologie und Islamwissenschaft, Universität Erlangen-Nürnberg, 19.-20. Juni 2015.

  • „Im Spannungsfeld zwischen Text, Interpretation und Kontext. Zur Rolle der Koranwissenschaft innerhalb der Islamischen Theologie an deutschen Universitäten.", Ringvorlesung Islamische Theologie, Department Islamisch-Religiöse Studien, Universität Erlangen-Nürnberg, 10. Dezember 2014.

  • „Prolegomena zur Frage der Historizität der arabischen Propheten des Korans", Konferenz: Horizonte der islamischen Theologie, Universität Frankfurt am Main, 01.-05. September 2014.

  • „Islamische Sozialarbeit. Überlegungen zur angewandten islamischen Theologie in Deutschland", Konferenz: Islamische Seelsorge im Gespräch. Ein Trialog zwischen Muslimen, Juden und Christen (25. Internationales Seminar für Interkulturelle Seelsorge und Beratung), Akademie des Bistums Mainz, 28. September - 04. Oktober 2013.

  • „Ungeliebte Mahner. Zur Rezeptionsgeschichte der arabischen Prophetengeschichten des Korans in der westlichen Orientalistik", 32. Deutscher Orientalistentag, Universität Münster, 23.-27. September 2013.

  • "Bridging the Gaps: Reflections about the Interdisciplinary Research on Yemen", Konferenz: Popular Movements in the Middle East and Islamic World, Annual Conference of the British Society for Middle Eastern Studies (BRISMES), University College Dublin, 24.-26. Juni 2013.

  • „Der Koran und die Nicht-Muslime. Aussagen und Auslegungen der Offenbarungsschrift", Konferenz: Islam und Reformation. Ist Toleranz genug? Von der historischen Deutung zur multireligiösen Gegenwart, Evangelische Akademie Bad Boll, 26. - 28. April 2013.

  • „Die Bedeutung der Apologie al-Kindīs für die christlich-islamischen Beziehungen", Konferenz: Kirche und Umma-Glaube und Gemeinschaft in Christentum und Islam (Theologisches Forum Christentum-Islam), Kurzreferat, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, 01.-03. März 2013.

  • „Between Islamic Education and Interreligious Pedagogy. Islamic Religion Classes in German Public Schools", German University Cairo, 09. Oktober 2012.

  • „Ansätze zur interdisziplinären Jemen-Forschung in Geschichte und Gegenwart", Konferenz: Dialog statt Disparität. Perspektiven der Jemen-Forschung in Zeiten des Umbruchs, Universität Bamberg, 25. September 2012.

  • „The Role of Music in Arabian Youth Subculture", Konferenz: Media, Youth Subculture and the Arab World, University of Westminster, London, 20. April 2012.

  • „Arabischer Frühling. Die Umbrüche in der arabischen Welt an den Beispielen Ägyptens, Syriens und Jemens" (mit Dr. Irene Weipert-Fenner und Carolin Kabra), öffentlicher Vortrag, Universität Bamberg, 08. Februar 2012.

  • „Transformationen religiöser Traditionen: Die Musik der marokkanischen Gnāwa-Bruderschaft", 18. Internationaler DAVO-Kongress, Freie Universität Berlin, 06.-08. Oktober 2011.

  • „Qurʾān, Qiṣaṣ al-anbiyāʾ and their Didactical Function in Arabic Children´s Literature", Konferenz: Knowledge and Education in Classical Islam, Universität Göttingen, 01.-05. Oktober 2011.

  • „Der Qubaʿ. Reliquienkult im östlichen Ḥaḍramaut", 31. Deutscher Orientalistentag, Universität Marburg, 20.-24. September 2010.

  • „Islamische Lebenswelten im Jemen", Evangelische Stadtakademie, München, 15. April 2009.

  • „Das muslimische Pilgerwesen im Jemen. Ein Überblick", öffentlicher Vortrag, Bayern-Forum der Friedrich-Ebert-Stiftung München, 19. Februar 2009.

  • „Destination and Destiny. The Pilgrimage to Qabr Nabī-llāh Hūd", Deutsches Haus, Ṣanʿāʾ/Jemen, 19. August 2008.

  • „Keine Jungfrauen im Paradies? Eine kritische Untersuchung der 'syro-aramäischen Lesart des Koran'", öffentlicher Vortrag, Ludwig-Maximilians-Universität München, 26. Juni 2008.

 

Auszeichnungen

  • Lehrpreis 2014, Mannheimer Institut für Integration und Interreligiösen Dialog (zusammen mit Dr. Abdalmalik Hibaoui/ Zentrum für Islamische Theologie, Universität Tübingen).

 

Nach oben