Mahmoud AbushuairPromovierender an der Professur für Islamisch-Religiöse Studien mit Systematischem Schwerpunkt, DAAD-Stipendiat

Anschrift: Nägelsbachstraße 25, 91052 Erlangen, Raum 3.106

Telefon: +49 9131 85-26034

Fax: +49 9131 85-26026

Email: Mahmoud.Abushuair@fau.de

Biographie

2002 – 2006
Studium der Islamwissenschaft und Germanistik. Juni 2006: Abschlussprüfung mit der Gesamtnote „Ausgezeichnet mit Ehrengrad"

Juni 2012
Erlangung des Magistergrades mit der Note „Ausgezeichnet". Titel der Arbeit: Zur Methodik der deutschen Orientalisten bei ihrer Behandlung der Person des Propheten Mohammed, das Buch „Mohammed und der Koran" von Rudi Paret als Beispiel, eine analytisch-kritische Studie

Seit Oktober 2014
Promovierender am Department Islamisch-Religiöse Studien DIRS bei Prof. Reza Hajatpour, DAAD-Stipendiat. Arbeitstitel: Hermeneutik normativer Texte bei den muʿtazilītischen Gelehrten, eine analytische Studie anhand ausgewählter Beispiele

Nach oben 

Forschungsschwerpunkte

  • Früh-islamische Geschichte
  • Geschichte der deutschen Orientalistik
  • Islamisch-systematische Theologie
  • Koranhermeneutik

Nach oben

Publikationen

Zur Methodik der deutschen Orientalisten bei ihrer Behandlung der Person des Propheten Mohammed, das Buch „Mohammed und der Koran" von Rudi Paret als Beispiel, Magisterarbeit, GRIN Verlag, München 2012.

Mohammed als historische Gestalt: Das Bild des Islam-Propheten bei Rudi Paret, Disserta Verlag, Hamburg 2013.

Mit anderen Autorinnen: Die Kunst der Revolution. Mit Graffiti den Arabischen Frühling am Beispiel Ägyptens im deutschen Schulunterricht erarbeiten, in Kerstin Pohl, Peter Massing (Hrsg.): Politische Bildung, theoretische Konzepte und empirische Befunde, Heft 3, Wochenschau Verlag, Schwalbach 2013.

Nach oben

Vorträge

Weitere Informationen folgen.

Nach oben